Zum Anfang

R+V-Haftpflicht All Inclusive (HAI)

Haftpflicht mit innovativem Konzept: einfach, digital und immer aktuell

Mit der R+V-Haftpflicht All Inclusive (HAI) wurden die R+V-GlobalPolice und
die R+V-GlobalPolice Plus von einem kundenfreundlicheren und zukunftsfähigen
Nachfolger abgelöst. So können Sie Ihre Bestände auch langfristig gegenüber
anderen Marktteilnehmern behaupten und Ihren Kunden ein innovatives
Produkt anbieten.

Produkt-Highlights

  • Grundschutz weit über dem Marktstandard
  • Allgemeiner Teil mit sich anschließenden,
    risikospezifischen Deckungsbausteinen
  • Optionale Deckungserweiterungen einfach
    per Mausklick zuwählbar
  • Durchgeschriebenes Bedingungswerk statt
    Einzeldokumente
  • Modernes, kundenfreundliches Layout für
    noch mehr Transparenz
  • Interaktive Bedingungen mit Verlinkungen
    innerhalb der Dokumente
  • Kontinuierliche Aufnahme von Marktneuheiten zur
    Schließung von Deckungslücken
  • Zukünftige Verbesserungen des Versicherungsschutzes
    gelten automatisch auch für bereits abgeschlossene Verträge (Aktualisierungs-Versprechen)

HAI Allgemeiner Teil (AT):

  • Beitragsregulierung
    Aufgrund der Änderungsmitteilung des Versicherungsnehmers oder sonstiger Feststellungen wird der Beitrag nur noch rückwirkend zur letzten Hauptfälligkeit berichtigt und nicht mehr zusätzlich für das bereits abgelaufene Versicherungsjahr.
  • Mitversicherung von Schäden an bereits hergestellten Sachen
    Voraussetzung ist nur, dass die Liefer- und Leistungsgegenstände nicht in einem räumlichen, zeitlichen oder funktionalen Zusammenhang zueinander stehen. Insoweit wird der sog. „Erfüllungsausschluss“ aufgehoben.
  • Umfangreiche Mitversicherung von Rechtsverletzungen
    Neben bislang versicherten Persönlichkeits- und Namensrechten gelten nun auch sonstige Markenrechte und gewerbliche Schutzrechte sowie Verstöße in Wettbewerb und Werbung mitversichert.
  • Haftung für Unterlieferanten
    NEU: Versicherungsschutz besteht jetzt auch für Ansprüche aus Produkthaftungsschäden, die durch mangelhafte Bauteile von Zulieferern des Versicherungsnehmers verursacht worden sind.
  • E-Ladestationen
    Der technischen Entwicklung folgend gelten Schäden aus dem Besitz und dem Betrieb von ELadestationen, die der Versorgung der Elektrofahrzeuge von Betriebsangehörigen und Besuchern dienen, mitversichert.
  • Reputationsschäden des Versicherungsnehmers nach Eintritt des Versicherungsfalles
    NEU: Die notwendigen Kosten eines PR-Beraters zur Verhinderung, Beseitigung oder Verringerung eines substanziellen Reputationsschadens werden ersetzt, wenn dem Versicherungsnehmer aufgrund eines Versicherungsfalles ein Reputationsschaden droht oder dieser bereits eingetreten ist.

Erweiterte Produkthaftpflicht:

  • Einschluss besonderer Produktvermögensschäden, insb. generelle Mitversicherung von Folgeschäden bei Dritten, z.B. Betriebsunterbrechung, Nutzungsausfall usw. Bisher waren diese nur ausnahmsweise im Rahmen einzelner Deckungsbausteine der erweiterten Produkthaftpflicht mitversichert.
  • Mitversicherung von Regressansprüchen bei verbundenen Unternehmen untereinander. Diese waren bisher ausgeschlossen.

Rückruf:

  • Mitversicherung des Rückrufs nun auch bei drohenden Vermögensschäden. Bisher waren ausschließlich drohende Personen- und Sachschäden versichert.
  • NEU: Deckungserweiterung: Optionale Versicherung von Kosten wegen Manipulation von Produkten des Versicherungsnehmers.

Rückruf Kfz:

  • NEU: Analog dem GDV-Modell. Aufnahme der Produktvermögensschäden bei Aus- und Einbaukosten sowie Prüf- und Sortierkosten außerhalb der Gefahrenabwehr in die Rückrufkosten-Versicherung.

Additive Druckverfahren (3D-Druck):

  • NEU: Modifizierte Erprobungsklausel zu Gunsten des Versicherungsnehmers (grundsätzliche Eignung des Produktes - statt Stand der Technik - ausreichend).

ITK-Services:

  • NEU und Marktneuheit: Integration von Schäden aus ITK-Services. Versicherungsschutz für Schäden durch die Erbringung von Neben- und Hauptleistungen im Bereich der Informations- und Telekommunikation (ITK), um den erweiterten Berufsbildern Rechnung zu tragen.
  • NEU: Einschluss von Vereinbarungen über pauschalierten Schadenersatz, um z.B. auch ServiceLevel-Vereinbarungen zu erfassen.
  • Optionaler Einschluss von ITK-Hauptleistungen möglich, z.B. Erstellung von unabhängiger Steuerungssoftware für Produkte Dritter.

Umwelt:

  • NEU: Pauschale Mitversicherung der Deckungsbausteine 2.1, 2.3 und 2.4. D.h. generell keine Einzelerfassung von derartigen Umweltanlagen mehr erforderlich.
  • NEU: Einschluss von Normalbetriebsschäden in der Umweltschadensversicherung.
  • Ausweitung der Vorsorgeversicherung auch auf Deckungsbaustein 2.2 (UHG 1 – Anlagen).

 

Ein Teil der Dokumente ist erst nach Login verfügbar.

Für Sie:

Dokument Bestellnummer
Verkaufsinformation (PDF, 325 KB) Download
Leistungsübersicht (PDF, 623 KB) Download

Ein Produkt der

Kontakt

R+V

0611 1675-0426