Zum Anfang

EnergiePolice

Umfassende Absicherung von Photovoltaik-Anlagen

+++! NEU !+++ 05.04.2017
Geben Sie durch die Kombination von EnergiePolice und Gebäudeversicherung.


Das spezielle Angebot ist konzipiert für die Errichtung und den Betrieb von Photovoltaik-Anlagen mit einer Nennleistung bis 500 kWp von Unternehmen und Privathaushalten.
Die Kombination von Elektronik-Versicherung, Haftpflicht, D&O sowie Internet- und Wirtschaftskriminalität bietet umfangreiche Risikoabsicherung, je nach Bedarf. Versichert werden Personen- und Sachschäden sowie daraus resultierende Vermögensschäden.

Im ersten Halbjahr 2017 ist die neu installierte Leistung von Photovoltaik-Anlagen in Deutschland um 75 % im Vergleich zum Vorjahr angestiegen. Im Detail: Es wurden 31.500 PV-Anlagen mit rund 900 MW an Leistung neu errichtet.

Hinweis zur Condor EnergiePolice:
Bei der Condor EnergiePolice stehen Ihnen ausschließlich die beiden Bausteine Elektronik- und Betreiberhaftpflicht-Versicherung zur Verfügung.

Produkt-Highlights

  • Unkompliziert durch nur einen Antrag
  • Alle Speichermedien (Akkumulatoren, wiederaufladbare Batterien) mitversichert, wenn in der Versicherungssumme enthalten
  • Unterschiedliche Versicherungslösungen (Basis- oder Premium-Tarif je nach Vertragsprodukt) nach individuellem Bedarf
  • Attraktiver Bündelnachlass bei Kombination von mindestens zwei Versicherungsbausteinen

In der R+V- EnergiePolice wurden im Elektronikbaustein kleine Verbesserungen zum HR 3 2017 umgesetzt:

  • Reduzierung des Mindestbeitrages auf 200 EUR
  • Zeichnung von Dachanlagen auf Gebäuden mit offenen Seiten möglich (Sturm-SB 10 %, mindestens 1.000 EUR)
  • Zeichnung von Anlagen mit erhöhter Feuergefahr möglich (Zuschlag wird automatisch berechnet)

Ziel der EnergiePolice ist, Produkte und Leistungen aus dem Bereich Energie in einer Police anzubieten. Aktuell ist eine Absicherung für Photovoltaikanlagen möglich. Der sukzessive Ausbau der Police wird in den nächsten Jahren forciert.

Die Versicherung gilt für Photovoltaik-Anlagen mit einer Nennleistung bis 500 kWp, einem Alter bis maximal 2 Jahren und 1,5 Mio. Euro maximaler Versicherungssumme. Für leistungsstärkere, ältere oder teurere Anlagen können individuelle Angebote erstellt werden. Abgesichert sind Planungs-, Montage- und Betriebsphase.

Hinweis zur Condor EnergiePolice:
Bei der Condor EnergiePolice stehen Ihnen ausschließlich die beiden Bausteine Elektronik- und Betreiberhaftpflicht-Versicherung zur Verfügung.

Die Betreiberhaftpflichtversicherung deckt Risiken aus der Einspeisung in das Energieversorgernetz und dem Betrieb des Leitungsnetzes ab.
Versicherungssummen: 3 bzw. 5 Mio. Euro für Personen- und Sachschäden, 100.000 Euro für Vermögensschäden.

Die Elektronikversicherung umfasst Photovoltaik-Anlagen (u. a. Module, Tragrahmen, Steuerungs- und Regeltechnik, Gleich- und Wechselstromverkabelung) sowie Nutzungsausfall (entgangene Einspeisevergütung bzw. Mehrkosten bei Eigenverbrauch). Versicherungssumme: max. 1,5 Mio. Euro.

Die D&O-Versicherung sichert Unternehmensleiter und leitende Angestellte ab. Versicherungssumme beträgt maximal 5 Mio. Euro (doppelte Abwehrkosten und Schadenersatz).

Die Absicherung bei Internet- und Wirtschaftskriminalität schließt z.B. Datenmissbrauch durch Dritte, Computermissbrauch, Betrug durch Vertrauenspersonen ein. Versicherungssumme: bis 1 Mio. Euro für Unternehmen.

Optimal für

  • Gebäudebesitzer (Privathaushalte und Firmen), die eine Photovoltaik-Anlage finanzieren/betreiben
  • Firmenkunden, die eine Photovoltaik-Freiflächenanlage finanzieren/betreiben
  • Für GmbH, GmbH & CO. KG, AG, gGmbH/Genossenschaft, KG, OHG, GbR, Kammer, Stiftung, Verein (e. V.), Verband und Anstalt des öffentlichen Rechts.

Imagefilm: Erneuerbare Energien

3:41

Anlagen zur Energiegewinnung sind unterschiedlichsten Witterungseinflüssen und Beanspruchungen ausgesetzt. Für den Schutz vor unvorhergesehenen Schäden ist der Betreiber verantwortlich.

Schaden-Beispiele

  • Ein umgestürzter Baum beschädigt ein Hausdach und die darauf befindliche Photovoltaik-Anlage. Der Sach- und Betriebsunterbrechungsschaden beträgt 75.000 EUR.
  • Zwei auf den Dächern eines Hofes installierte Photovoltaik-Anlagen wurden vom Blitz getroffen und 10 von 19 installierten Wechselrichtern zerstört. Die Reserve für Sachschaden und Ertragsausfall beträgt 12.000 EUR.

Aber auch Schadenersatzansprüche als Folge aus einem Personen-, Sach- oder Vermögensschaden können den Besitzer einer Photovoltaikanlage treffen.

Schaden-Beispiele

  • Ein Passant wird durch herunterfallende Teile der Anlage verletzt.
  • Das Energieversorgungsunternehmen bzw. das Leistungsnetz wird durch eine Fehlfunktion in der Anlage geschädigt.

Schaden-Hotline:

Die kostenfreie Schaden-Hotline 0800 533-1111 ist für Vertriebspartner und Versicherungsnehmer bzw. Geschädigte rund um die Uhr auch an Sonn- und Feiertagen erreichbar.

Sie möchten gern mehr über die EnergiePolice erfahren?

Melden Sie sich gerne zu einem Webinar an oder treffen Sie uns auf der nächsten Messe.

Bei Fragen und für weitere Informationen stehen Ihnen auch die zuständigen Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung.

Ein Produkt der

Kontakt

R+V

0800 533-1112

Maklerhotline MultiLine

0511 6708-8599
069 7803-8599
0711 1395-8599