Zum Anfang

Windenergie

Versicherungslösungen für neue Windkraftanlagen an Land

Das Spezialkonzept Wind bietet umfassenden Versicherungsschutz für neue Windenergieanlagen. Dabei deckt es den kompletten Lebenszyklus eines Windenergieprojektes ab - von der Planung über die Errichtung bis zum Betrieb. Versicherbar sind Anlagen mit einer Nennleistung von bis zu 5.000 kW. Für leistungsstärkere Anlagen können individuelle Angebote erstellt werden. Beratung, Finanzierung (über die genossenschaftliche Finanzgruppe) und Absicherung erfolgen stets durch Spezialisten und aus einer Hand.

Produkt-Highlights

  • Ganzheitliche Absicherung über alle Phasen eines Windprojekts
  • Umfangreiche technische Absicherung der Anlage
  • Sicherung der Vermögenswerte der Investition
  • Erhaltung der Liquidität durch Betriebsunterbrechungsversicherung
  • Schutz vor finanziellen Ansprüchen Dritter
  • Umfangreicher Rechtsschutz

Die Versicherung gilt für Windkraftanlagen an Land bis 5.000 kW.
Für leistungsstärkere Anlagen können individuelle Angebote erstellt werden.

Möglich ist ein 1-Jahresvertrag mit jährlicher Verlängerung oder ein 3-Jahresvertrag.

Folgende Versicherungsbereiche werden abgedeckt:

Haftpflichtversicherung

Zur Abdeckung des Haftpflichtrisikos ist eine Betreiberhaftpflichtdeckung erforderlich. Diese deckt u. a. die Risiken

  • aus der Einspeisung von Elektrizität in das Netz eines Energieversorgers
  • aus dem Betrieb des Leitungsnetzes

Als ein Highlight ist hier die Bauherrenhaftpflicht ohne Begrenzung der Bausumme zu nennen.

Technische Versicherungen

Versichert sind die Windenergieanlage, inkl. Fundament, Transformatoren, interne Parkverkabelung und der Nutzungsausfall.

Rechtsschutzversicherung

Durch den Rechtsschutzbaustein des Windkonzeptes ist eine Vielzahl von rechtlichenStreitigkeiten abgedeckt; u.a. durch den Firmenvertrags-, Steuer- und Verwaltungsrechtsschutz.

Transportversicherung

Versichert sind die Risiken die durch den Transport der Windenergieanlagen entstehen können. Beispielhaft ist eine Höchsthaftungssumme bis 1 Mio. EUR je Transportmittel sowie eine Entschädigungsgrenze von 50.000 EUR für mitgeführte Arbeitsgeräte zu nennen.

Bürgschaften

Rückbaubürgschaften; Pachtzahlungsbürgschaften (auf Anfrage)

D&O

Dieser Baustein sichert die Organe (Geschäftsführer, Vorstände usw.) der Betreibergesellschaftenvon Windparks und deren Tochtergesellschaften gegen Risiken aus ihrerorganschaftlichen Tätigkeit mit bis zu 5 Mio. EUR Versicherungssumme (in der Premium-Variante sogar separat für Abwehrkostenschutz und Schadenersatzleistung) ab.

Optimal für

Betreiber von Windkraftanlagen

Imagefilm: Erneuerbare Energien

3:41

Schaden-Beispiele

  • Der Flügel eines Windrads hat sich gelockert und zerschlägt durch die Rotation am Hauptmast. Die Einzelteile fliegen durch die Luft auf eine nahegelegene Straße. Dort schlagen sie auf den Hänger eines vorbeifahrenden LKW und zerstören Aufbau und einen Teil der Ladung. Der Schaden beträgt 50.000 EUR.
  • Bei Starkwind mit Orkanböen kommt es zu einem Brand in der Windkraftanlage. Eine auf dem Nachbargrundstück stehende Scheune gerät durch Funkenflug in Brand. Der entstandene Sachschaden beträgt 30.000 EUR.
  • Bei einem heftigen Sturm wird ein komplettes Windrad zu Fall gebracht. Der Schaden an der Anlage beträgt rund 230.000 EUR.

Schaden-Hotline:

Die kostenfreie Schaden-Hotline 0800 533-1111 ist für Vertriebspartner und Versicherungsnehmer bzw. Geschädigte rund um die Uhr auch an Sonn- und Feiertagen erreichbar.

Ein Teil der Dokumente ist erst nach Login verfügbar.

Dokument Bestellnummer
Imagefilm Nur im Internet

Sie möchten gern mehr über dieVersicherungslösungen für neue Windkraftanlagen erfahren?

Melden Sie sich gerne zu einem Webinar an oder treffen Sie uns auf der nächsten Messe.

Bei Fragen und für weitere Informationen stehen Ihnen auch die zuständigen Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung.

Ein Produkt der

Kontakt

R+V

0611 1675-0426

Auch interessant...