Zum Anfang

Ernteversicherung Afrikanische Schweinepest

Kommt es zum Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest in Wildschweinbeständen, können behördliche Maßnahmen die Nutzung und Bearbeitung landwirtschaftlicher Nutzflächen einschränken.
Für betroffene landwirtschaftliche Betriebe führt dies zu wirtschaftlichen Nachteilen.

Mit der R+V-Ernteversicherung Afrikanische Schweinepest können Anbauflächen gegen diese Tierseuche abgesichert werden.

Produkt-Highlights

  • Bis zu 15% Bündelungsnachlass bei R+V-AgrarPolice, Ertragsschadenversicherung, Ernte- und Unfallversicherung
  • Bedarfsgerechter Versicherungsschutz
  • Wahlmöglichkeiten bei Haftzeit und Selbstbehalt
  • Schutz vor Unterversicherung
  • Versicherungssumme je Hektar und Kulturart

Versichert sind Ertragsschäden in der landwirtschaftlichen Pflanzenproduktion durch

1. Verminderung der Ernteerträge
2. Unterbrechung oder Ausfall in der Pflanzenproduktion,

wenn die versicherten Flächen auf behördliche Anordnung einer Beschränkung bzw. einem Nutzungsverbot aufgrund der anzeigepflichtigen Tierseuche Afrikanische Schweinepest unterliegen.

Die Leistungen der R+V-Ernteversicherung Afrikanische Schweinepest auf einen Blick:

  • Versicherungssumme je Hektar und Kulturart
  • Unterversicherungsverzicht (Voraussetzungen siehe Antrag)
  • Versicherungssumme ist gleich Maximalentschädigung
  • Selbstbeteiligung 0% oder 20% des Schadens möglich
  • Haftzeit ist wählbar 12 oder 18 bzw. 24 Monate

Ein Teil der Dokumente ist erst nach Login verfügbar.

Aktuelle Bedingungen

Ein Teil der Dokumente ist erst nach Login verfügbar.

Anträge

Schaden-Hotline

Die kostenfreite Schaden-Hotline 0800 533-1111 ist für Vertriebspartner und Versicherungsnehmer bzw. Geschädigte rund um die Uhr auch an Sonn- und Feiertagen erreichbar.

Ein Teil der Dokumente ist erst nach Login verfügbar.

Dokument Bestellnummer
Faltblatt (PDF, 289 KB) Download
Produktpräsentation (PDF, 1.01 MB) Download

Ein Produkt der

Kontakt

R+V

0611 1675-0426

Wichtige Downloads

Auch interessant...